#085 Mykonos

  Bei uns wird es langsam kühler, daher mache ich mir schon einmal Gedanken um den nächsten Urlaub in wärmeren Gefilden. Auf das Hotel SAN GIORGIO und das dazughörige Beach Restaurant SCORPIOS auf der Insel Mykonos bin ich zufällig gestossen. Auf einer der schönsten Gegenden der Insel, wo die Landschaft von malerischen weißen Häusern, zerklüfteten Küstenlinien und bodenlosem Blau dominiert wird, befindet sich das San Giorgio Hotel Mykonos. Hier, auf der sonnenverwöhnten südlichen Halbinsel von Mykonos, vereinen sich Liebhaber von ganzheitlichen Designkonzepten und zeremoniellen Klängen, um unter freiem Himmel zu schwelgen. Es gibt reichlich Sonnenschein, gutes Essen und gute Beats

Weiterlesen »

#073 Amsterdam

Ohne viel drumherum Gerede, einfach nur ein paar mal Mittagessen in Amsterdam   1. The Dylan- Hotel, Restaurant, Brasserie Hier Brasserie OCCO, lecker, unkompliziert, kosmopolitisch                             kalte Küche zum Mittagessen         http://www.dylanamsterdam.com/restaurants/   2.  INK Hotel – unkonventionelles Lifestyle Hotel Ehemaliger Sitz der Tageszeitung „De Tijd“         wieder Brotzeit zum Lunch  http://www.mgallery.com  

Weiterlesen »

#067 GRAN VÍA GRANDEZA

Das The Principal Madrid liegt in einem Eckhaus, direkt an der Gran Vía, einer der belebtesten Straßen Madrids. Die Sehenswürdigkeiten Puerta del Sol, Plaza de Cibeles, Puerta de Alcalá und das bekannte Prado-Museum, das Museum Thyssen-Bornemisza und das Museum Reina sind nur einen Steinwurf entfernt. In der direkten Umgebung befinden sich zudem zahlreiche Shops, Boutiquen, Restaurants und Bars sowie einige der ältesten Theater der Stadt. Das Herzstück des The Principal Madrid ist der Ático (spanisch für Penthouse) in der sechsten Etage des Hotels. Hier befinden sich die Rezeption, das Restaurant Ático, die Bar mit offenem Kamin und der verglaste Wintergarten

Weiterlesen »

#065 ELF

Im Herzen Münchens, ist das The Flushing Meadows Hotel & Bar schon kurz nach Eröffnung zum Hotspot für Einheimische und Besucher geworden. Das Hotel mit 16 Zimmern liegt im Glockenbachviertel mit seiner lebhaften Bar- und Restaurantszene und Straßen voll gemütlicher Cafés. Für Hotelgäste stehen kostenfrei Fahrräder von stilrad zur Verfügung. Die passenden Tipps zur Stadterkundung liefert der City Guide „Outside”, der von den Hotelbesitzern Sascha Arnold, Niels Jäger und Steffen Werner selbst verfasst wurde. Als Architekten und Gastronomen sind sie bestens vernetzt – auch ein Grund, weswegen sechs Zimmer des Hotels von Freunden aus der Kreativ-, Musik- und Barszene Deutschlands gestaltet

Weiterlesen »

#060 FABRIKEN FURILLEN

  Weit entfernt vom Stockholmer Großstadtlärm, in einer nordöstlichen Ecke der Insel Gotland, liegt die abgelegene Halbinsel Furillen. Bis in die frühen 1990er Jahre noch ein Militärbereich, ist die Insel heute für Touristen noch weitgehend unbekannt. Hier überrascht einen die Natur mit einsamen Stränden neben schroffen Kalksteinformationen an denen Vögel nisten und mit den Ruinen einer alten Kiesgrube. Mit der High-Speed-Fähre oder dem Flugzeug führt uns der Weg erst auf das schwedische Festland, in die mittelalterliche Stadt Visby, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.  Von dort aus ist es eine 45-Kilometer-Fahrt durch zunehmend seltsamere und wildere Landschaften zum Hotel. Schließlich erhebt

Weiterlesen »

#058 KUNST & HOTELS

Das Hotel Chateau de la Resle präsentiert eigenes Design-Label in Mailand Nach seiner Premiere auf der Dutch Design Week 2013 in Eindhoven stellt das Design Label Chateau des la Resle während der Salone Internazionale del Mobile eine Kollektion im renommierten Spezio Rossana Orlandi in Mailand aus. Die Ausstellung läuft vom 08.-13. April 2014. Inmitten der Wälder und Weinberge und saften Hügellandschaft des Burgund, liegt das Chateau de la Resle. Das umgebaute Landhaus hat den Charme und die Persönlichkeit eines Zhauses – und einer Galerie. Die Besitzer Johan Bouman und Pieter Franssens stellen ihre private Kunstsammlung in den öffentlichen Bereichen und

Weiterlesen »

#052 THE CAMBRIAN

  Für alle Weihnachtsflüchtigen mit Berg und Ski Begeisterung ist das Cambrian, im Örtchen Adelboden, der  perfekter Ort zum entspannen. Ich bin nach wie vor begeistert von diesem Schweizer Kleinod. 2007 eröffnet, bietet das Hotel im Sommer, wie im Winter allen Komfort. Sei es die Terrasse oder der große Outdoor Pool, ohne Alpenpanorama geht hier nichts.   Überall im Hotel wurden natürliche, lokale Materialen verwendet, die den Besucher schon beim Betreten des Foyers willkommen heißen. Der graue Schieferboden zieht sich durch den kompletten Eingangsbereich. Designermöbel kombiniert mit rustikalen, fundstückhaft wirkenden Holztischen lockern die strengen Formen auf. Das Alpenpanorama öffnet sich

Weiterlesen »

#051 HOTEL SANS SOUCI IN WIEN

Nach einem AIT Architektenbrunch in Köln im letzten Sommer, bei dem wir uns näher mit „Dusch-WC’s“ beschäftigt haben, war ich auf der Suche nach einem Hotel, in dem Washlets verbaut worden sind. Washlets, ein Kombination aus WC und Bidet sind in Europa gerade erst im Kommen, in Japan – im Land der Waschkultur – jedoch seit Jahrzenten ein Muss. Ich bin auf das 5 Sterne Hotel Sans Souci in Wien gestoßen, dass Anfang diesen Jahres eröffnet hat. Das Hotel Sans Souci liegt im Herzen Wiens und vereint Kunst, Design und zurückhaltenden Luxus. Shoppingmeile Mariahilferstraße, Museumsquartier und das Kunst- und Kulturviertel

Weiterlesen »

#049 THE LANDMARK HONG KONG

  Wer für die nächste Hong Kong Reise noch eine adäquate Unterkunft sucht, dem kann ich das The Landmark, Mandarin Oriental in Central empfehlen. Die Zimmer sind großzügig und hell und bieten neben großen Kingsize-Betten und Sitzecken noch extravagant geschnittene Bäder, die mit runden Badewannen und Tageslicht, Spa-Charakter haben. Neben Restaurants und der Mo-Bar im Erdgeschoss, gibt es noch einen wunderbaren Spa den man sich, auch als Nicht-Gast, nicht entgehen lassen sollte. Auf zwei Etagen bietet der Spa verschiedene Treatments, Experience Showers, Vitality Pools, Ice Fountains, Rasul-Bad, Amethyst Crystal Steam Rooms, Saunas, und Zen Relaxation Räume, sowie einen Indoor-Pool. Schon

Weiterlesen »

#044 TH E THIEF

Die Halbinsel Tjuvholmen ist ein neues Bauprojekt im Herzen Oslos. Direkt am Oslo-Fjord treffen Kultur, hochwertige Wohn- und Büroräume und Gastronomie zusammen. Mit seiner zwei Kilometer langen Küste, den autofreien Straßen und der beeindruckenden Architektur inklusive des von Renzo Piano designten Astrup Fearnley Museums, ist Tjuvholmen schnell zu einer Top-Destination für Einheimische und Besucher geworden. Hier hat Anfang dieses Jahres THE THIEF, Oslos erstes am Wasser gelegenes Hotel, eröffnet. Dank einer engen Zusammenarbeit mit dem benachbarten Astrup Fearnley Museum und dem hoteleigenen Kunst-Kurator, ziert eine Weltklasse-Sammlung zeitgenössischer Kunst die Wände der 119 Zimmer und der öffentlichen Bereiche des Hotels. Die

Weiterlesen »

#041 MAINPORT – ROTTERDAM

Zwischen Wolkenkratzern und Schiffen hat im Mai das neue Design Hotels™ Mitgliedshotel Mainport eröffnet. Das Hotel befindet sich im Stadtteil Leuvehaven, dem ältesten Seehafen Rotterdams, der aufgrund seiner Architektur von den Rotterdamern augenzwinkernd „Manhattan an der Maas” genannt wird.   Das international geprägte Umfeld spiegelt sich auch im Hotel selbst wider. Im gesamten Haus finden sich subtile Einflüsse der verschiedenen Kontinente wieder, sei es im Restaurant Down Under mit australisch-asiatischer Küche oder im Spa Heaven, dessen Behandlungen von der orientalischen Badekultur inspiriert sind. Überhaupt wird Wellness im Mainport großgeschrieben: jedes Zimmer hat einen eigenen Whirlpool im Bad, einige eine private

Weiterlesen »

#033 CONVERSION

  Für jedes Gebäude das errichtet werden soll, gibt es eine zukünftige Nutzung. Je nach Nutzung, Eigentümerwünschen und Bedarf, wird das Gebäude geplant und errichtet. Was passiert aber wenn kein Nutzungsbedarf mehr da ist? Gebäude die ihr Lebens- oder besser Nutzungsalter überschritten haben kann man entweder sanieren oder abreißen. Wenn Kirchen nicht mehr gebraucht werden kommt zu den Fragen Abriss oder Sanierung auch noch die Umnutzung ins Spiel. Ich denke, dass der Gedanke ein ehemals gesegnetes Haus abzureißen, vielen westlichen Menschen ethisch verwerflich vorkommt. In Zeiten des Individualismus jedoch eine begehrte Immobilie. In Russland wurden zur Zeit der UDSSR die

Weiterlesen »

#031 SLEEP BOX HOTEL

Die Sleepbox ist ein modulares System von Schlafboxen, die sowohl als Einzel Schlafplatz, Double oder sogar als dreier Stockbetten produziert werden. Einsatzmöglichkeiten finden sich viele. Flughäfen, Bahnhöfe oder sogar Agenturen könnten die kurzfristige Unterkunft oder die Möglichkeit des Nap anbieten. Auf der Tverskaya Straße in Moskau, einer der Haupteinfallstrassen der russischen Metropole, Fuß läufig vom Zentrum entfernt gibt es seit kurzem das Moskauer Sleepbox Hotel. Was vor einigen Jahren noch unmöglich schien, eine günstige Übernachtungsmöglichkeit unter 100 Euro im Zentrum von Moskau zu finden, wird durch das Sleepbox Hotel möglich gemacht. Für gerade mal 2900 Rubel (ca. 70 Euro) können

Weiterlesen »

#028 AUTOBAN – HOTEL GALATASARAY

Für alle die Istanbul genauso lieben wie ich, möchte ich erneut ein Projekt der Designer AUTOBAN vorstellen. The House Hotel ist eine Luxus Boutique Hotel Gruppe, die in Istanbul drei Hotels betreibt die von dem türkischen Designteam entworfen worden sind. Das Galatasaray Hotel überzeugt mich durch seinen ungewöhnlichen Material und Stilmix. Typisch für die Istanbuler Designer sind Vermischungen von klassischen Elementen wie hier die Wandpaneele und der Zierstuck, mit modernen Möbeln und Materialien. Ganz besonders hat es mir der Korridor mit der 70er Jahre Decke und den Zementfliesen angetan. Die Zimmer überzeugen mit ihren dezenten Farben, Ton-in-Ton www.thehousehotel.com, credits: The

Weiterlesen »

#026 THE EDITION

“Turkish tradition meets contemporary design aesthetic” Dass Istanbul eine Reise wert ist, dürfte nunmehr den meisten bekannt sein. Wer einmal richtig außergewöhnlich residieren möchte und dabei nicht auf den Komfort einer großen Internationalen Hotelkette verzichten möchte, dem kann ich das „The Edition“ Hotel in Istanbul empfehlen. Das erste Hotel in Europa des neuen Marriott Brands wurde von Gabellini Sheppard Associates in Kooperation mit dem amerikanischen Hotelier und Designer Ian Schrager designet. Das Hotel empfängt uns mit einer kleinen, dafür jedoch sehr imposanten Lobby. Zum Restaurant und zur Bar öffnen sich große Portale, die durch die reduzierte Möblierung wunderbar zur Geltung

Weiterlesen »

#025 SUPERBUDE

Im September letzten Jahres, beim European Hotel Design Awards, wurde die Superbude St. Pauli mit ihrem Designteam Dreimeta gleich in drei Kategorien nominiert und ausgezeichnet. Diese unglaubliche Präsenz hat mich gleich danach dazu veranlasst, mich intensiver mit diesem Hotelkonzept zu beschäftigen. Hostel oder Budgethotel? Die Superbude ist beides. Die Gäste sollen sind ganz wie in der „Bude“ bei Freunden zuhause fühlen.  Von Einzelzimmern bis zu Mehrbettzimmern ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, ohne dabei auf professionellen Service verzichten zu müssen. Anstatt Hotelrestaurant gibt es eine Küche die jedem Gast offen steht und in der Lobby kann man im trendig rustikalen

Weiterlesen »