#076 Häuser des Jahres

Als Architekt baut man nicht unbedingt für die Ewigkeit, jedoch für die nächsten, sagen wir mal  30-60 Jahre. Mit diesem Wissen im Hinterkopf versucht man seine Entwürfe relativ frei von modischen Elementen zu halten und den 10-Jahres Strömungen, die auch die Architektur irgendwann und zwangsläufig erfassen, nicht zu sehr zu unterliegen. Als Jahrgang 1973 bin ich mit den Grausamkeiten der 70er und 80er Jahre Architektur aufgewachsen, die meinen Augen häufig keinerlei ästhetischem roten Faden folgt, sondern viel Material, Form und Farben vereint, einfach nur, weil man es konnte. Dennoch wird man jeden Tag mit neuen Trends konfrontiert, recherchiert welchen Ideen

Weiterlesen »